Wissenswertes für Pferdebesitzer

Neue Praxismanagerin

Seit Ende 2021 haben wir neben Sabrina Sudheimer-Köster eine zweite geprüfte Praxismanagerin in unserem Team, Frau Tatjana Jäger. Sie ist bereits jetzt eine enorme Bereicherung für uns und erleichtert die Abläufe im Büro.

Neues Gastroskop

Aufgrund der häufigen Fälle von Magenproblemen bei unseren Patienten haben wir uns dazu entschlossen, ein Gastroskop anzuschaffen. Hauptansprechpartnerin ist die Kollegin Joon Stanton, die parallel ebenfalls als Tierärztin an der Universität Gießen arbeitet. Ab sofort steht unser Gastroskop für Ihr Pferd zur Verfügung.

Grundvoraussetzung für eine gute Qualität der Untersuchung ist, dass der Patient nüchtern ist. Dazu gehört ein Futterentzug über 12 Stunden. Ein Maulkorb kann bei Bedarf über die Praxis ausgeliehen werden. Weitere Einzelheiten teilen wir Ihnen gerne mit.

Typische Symptome einer Magenerkrankung beim Pferd sind unter anderem:

  • Koliken ohne erkennbare Ursache, manchmal wiederkehrend
  • Abmagern und Inappetenz
  • Probleme beim Satteln und Reiten
  • Hochgezogene und feste Bauchdecke
  • Unmutsäußerungen beim Fressen, v. A. bei Kraftfutter
  • Gähnen, Flehmen, Koppen
  • Kotwasser
  • Insgesamt gestörtes Allgemeinbefinden

Die Terminvergabe findet wie üblich über das Büro unter der Rufnummer 06253 – 94 76 137 statt.

23. März 2023

Info zur Pferdeherpes-Infektion – Wie Sie Ihre Pferde schützen

Durch den aktuellen Herpesvirusausbruch in Valencia möchten viele unserer Patientenbesitzer wissen, ob ihre eigenen Pferde in Gefahr sind und welche Möglichkeiten es gibt, ihre Pferde zu schützen.
23. März 2023

Impfung von Turnierpferden

Die FN ist nach dem Herpesvirus-Ausbruch in Valencia der Empfehlung der Ständigen Impfstoffkommission Veterinärmedizin (StiKoVet) gefolgt, die eine Impfung gegen das Equine Herpesvirus (EHV) als sogenannte Core-Impfung einstuft.
16. Dezember 2019

„Classic Royal“ – die englische Vollblutstute

Aus unserer Sicht als Tierärzte ist es selbstverständlich, dass wir unsere Zeit und Energie für Ihre Pferde einsetzen. Darüber hinaus hat unsere Praxis ein eigenes kleines Tierschutzprojekt mit Namen „Royal Classic“.

Krankheiten

7. November 2018

Equines Cushing Syndrom (ECS)

Das Equine Cushing Syndrom ist eine Erkrankung der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse), die v.a. ältere (>15 Jahre) Pferde und besonders Ponys betrifft. Fast immer ist ein Adenom des […]
7. November 2018

Hufrehe

Die Hufrehe ist eine Erkrankung, bei der es aus verschiedenen Ursachen zu einer Entzündung des Hufbeinträgers kommt. Das Hufbein des Pferdes ist durch den Hufbeinträger in […]